Pressemeldungen

„Die LWL-Universitätsklinik Hamm stellt nach wie vor die Behandlung von psychisch schwer kranken und instabilen Kindern und Jugendlichen sicher“, sagt Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann.

„Sicherheit und Geborgenheit sind gerade jetzt wichtig!“

Wie die Corona-Krise die Psyche von Kindern und Jugendlichen belastet / Notfallhilfe in der LWL-Universitätsklinik Hamm für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Pressemeldung vom 07.04.2020

Hamm (lwl). Das Corona-Virus und die damit verbundenen Einschränkungen führen seit einigen Wochen zu vielen Veränderungen in unserem privaten und beruflichen Alltag. Die psychischen Belastungen der Menschen nehmen zu. Viele Familien verbringen plötzlich sehr viel Zeit miteinander – gemeinsame Zeit, wie sie sonst vielleicht nur zu Weihnachten erlebt wird. Welche Auswirkungen haben die täglichen Beschränkungen für Kinder- und Jugendliche, die psychisch instabil sind und Hilfe benötigen? Wie lässt sich der Wegfall von festen Tagesstrukturen ausgleichen?
mehr...


Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann fordert zum Schutz von Kindern und Jugendlichen die Ausweitung des geplanten Tabakwerbeverbots auch für E-Zigaretten.

E-Zigaretten erhöhen das Einstiegsrisiko fürs Rauchen bei Jugendlichen

Pressemeldung vom 16.01.2020
Hamm (lwl). E-Zigaretten sind für Kinder und Jugendliche besonders gefährlich. Mit der E-Zigarette werden nach Auffassung der deutschen Kinder- und Jugendpsychiater die großen Erfolge der Tabakprävention der letzten Jahre unterlaufen und in ihr Gegenteil verkehrt. Das von der Bundesregierung geplante Tabakwerbeverbot muss zum Schutz von Kindern und Jugendlichen daher auch für E-Zigaretten gelten. mehr...


Manche Kinder handeln sehr spontan und können nur schlecht abwarten. Wie sich Impulsivität und Essverhalten auf das Körpergewicht auswirken, erforscht die LWL-Universitätsklinik Hamm in der MARA-Studie, für die noch Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer gesucht werden.

LWL-Universitätsklinik Hamm sucht junge Studienteilnehmer mit Übergewicht

Auswirkung von Impulsivität, Schlaf- und Essverhalten auf das Körpergewicht von Kindern

Pressemeldung vom 08.01.2020

Hamm (lwl). Die Forschungsabteilung der LWL-Universitätsklinik Hamm sucht noch bis Ende Januar Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren mit Übergewicht, die Lust haben, an einer Studie teilzunehmen. Die Teilnahme dauert rund 60 Minuten, als kleine Aufwandsentschädigung gibt es zehn Euro. Die Studie findet in der LWL- Universitätsklinik Hamm statt.
mehr...


Regionalkoordinatorin Sandra Godau-Geppert (rechts) verleiht den Titel „Schule ohne Rassis-mus – Schule mit Courage“ an die LWL-Schule für Kranke im Heithof: (V.l.) Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann, Ärztlicher Direktor, Dr. Daniel Napieralski-Rahn, Kaufmännischer Direktor, Jürgen Beckmann-Hotte, Schulleiter, Daniel Skoda, Lehrer und Koordinator, und Thomas Linnemann, Pflegedirektor.

LWL-Schule im Heithof erhält Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Bundesweit erste Schule für Kranke im Kampf gegen jede Form von Ausgrenzung ausgezeichnet

Pressemeldung vom 16.12.2019

Hamm (lwl). Die „Schule im Heithof“ ist als Schule für Kranke an der Universitätsklinik Hamm für Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Trägerschaft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) schon immer eine ganz besondere Schule. Mit der Auszeichnung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ macht sie nun im doppelten Sinn gleich Schule.
mehr...


Für ihre Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Essstörungen erhielt Prof. Dr. Tanja Legenbau-er den mit 30.000 Euro dotierten Christina Barz-Forschungspreis: (v.l.) Michael Barz, Gründer der Christina Barz-Stiftung, Prof. Dr. Tanja Legenbauer, LWL-Universitätsklinik Hamm, Prof. Dr. Jo-hannes Hebebrand, Mitglied des Kuratoriums und Prof. Dr. Markus T. Gastpar, Vorsitzender des Kuratoriums.

Tanja Legenbauer erhält Christina Barz-Forschungspreis

Erfolgreiche Forschungsarbeiten im Bereich der Behandlung von Essstörungen in der LWL-Universitätsklinik Hamm

Pressemeldung vom 03.12.2019

Hamm (lwl). Für ihre Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Essstörungen, insbesondere zum Thema Körperbild und Impulsivität, erhielt Prof. Dr. Tanja Legenbauer den mit 30.000 Euro dotierten Christina Barz-Forschungspreis. Er wurde ihr auf dem europaweit größten Fachkongress für psychische Gesundheit in Berlin übergeben.
mehr...


Strahlende Gesichter bei der Übergabe des Ökoprofit-Siegels: (vl).: Achim Holtrop, Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund, Christoph Krursel, Technischer Leiter der LWL-Universitätsklinik Hamm, Ralf Finger, Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund, und Dr. Daniel Napieralski-Rahn, Kaufmännischer Direktor der LWL-Universitätsklinik Hamm. (Foto: LWL/Seifert)

Ökoprofit-Siegel für die LWL-Universitätsklinik Hamm bestätigt

Pressemeldung vom 30.10.2019

Hamm (lwl).Bereits seit 2009 ist die kinder- und jugendpsychiatrische Fachklinik des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Sachen Klimaschutz aktiv. Dass ihr Engagement messbare Ergebnisse liefert, dokumentiert das Ökoprofit-Siegel, das die LWL-Universitätsklinik Hamm jetzt bereits zum vierten Mal erhält.

mehr...

Alexander Hetke ist neuer Leiter für Klinische Psychomotorische Therapie

Pressemeldung vom 17.09.2019

Hamm (lwl). Hält das Rad am Eingang der Psychomotorik fest in der Hand: Alexander Hetke ist neuer Leiter für Klinische Psychomotorische Therapie (kurz: Psychomotorik) in der LWL-Universitätsklinik Hamm, die zum Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gehört. Als studierter Motologe (M.A.) tritt Alexander Hetke die Nachfolge von Horst Göbel an, der nach über 40-jähriger Führungstätigkeit Ende August in den Ruhestand verabschiedet wurde.
mehr...