Die LWL-Tagesklinik Warendorf

Die LWL-Tagesklinik Warendorf bietet ein teilstationäres, wohnortnahes Therapieangebot für Kinder und Jugendliche mit derzeit zwölf Behandlungsplätzen. Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren.

 

Wer wird hier behandelt?

Behandelt werden Kinder und Jugendliche, die in erheblichem Maße in ihrer Kontakt- und Beziehungsfähigkeit zu Gleichaltrigen, Mitschülern, Eltern und Lehrern eingeschränkt sind und die dabei Symptome unterschiedlicher Art entwickelt haben. Fast alle kinder- und jugendpsychiatrischen Störungsbilder können damit in unserer Tagesklinik behandelt werden, wenn eine spezifische Indikation vorliegt.

Nicht behandelt werden können Kinder und Jugendliche, die sich in einem sich selbst oder andere gefährdenden Zustand befinden oder die selbst in ihrer häuslichen Umgebung gefährdet sind.
 

Einbeziehung des sozialen Umfeldes


Die LWL-Tagesklinik Warendorf folgt dem Grundgedanken, für die Kinder ein therapeutisches Klima zu gestalten, ohne dabei die Bindung des Kindes an sein Zuhause zu unterbrechen.

Durch die Möglichkeit der gleichzeitigen Entwicklung und Veränderung des Kindes und seiner Bezugspersonen, unterstützt durch tägliche Übungs- und Umsetzungsmöglichkeiten der Therapieinhalte in der Tagesklinik und Zuhause, bestehen optimale Bedingungen, dass alle Beteiligten gestärkt aus der Behandlung hervorgehen und die anschließende Rückkehr in das vertraute Lebensumfeld möglichst leicht fällt.

 

So erreichen Sie die LWL-Tagesklinik in Warendorf

Rosenstraße 21

48231 Warendorf

Sekretariat:

Telefon: 02581 94927-0

Mail: kjp-tagesklinik.warendorf@lwl.org
Bei ambulanten Anfragen: kjp-ambulanz.warendorf@lwl.org

 

Das Sekretariat ist an Werktagen montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr besetzt.

 

Öffnungszeiten der Tagesklinik:

Montag bis Freitag von 7:00 bis 17:00 Uhr

Anfahrt Tagesklinik Warendorf