Die LWL-Tagesklinik Rheda-Wiedenbrück

Die Tagesklinik in Rheda-Wiedenbrück ist ein teilstationäres, wohnortnahes Therapieangebot für Kinder und Jugendliche mit derzeit zwölf Behandlungsplätzen. Aufgenommen werden Schulkinder im Alter von sechs bis 18 Jahren. 
 

Wer wird hier behandelt?


Behandelt werden Patienten mit:

  • Entwicklungsstörungen und sekundärer emotionaler Labilisierung
  • emotionalen Störungen sowie Angst- und Zwangsstörungen, auch mit begleitenden Störungen des Sozialverhaltens
  • Aufmerksamkeitsstörungen mit und ohne Hyperkinetik
  • Belastungsstörungen und Anpassungsstörungen
  • psychotischen Störungsbildern, die nicht akut sind
  • psychosomatischen Erkrankungen bzw. funktionellen Störungen (Enuresis, Enkopresis, Tics)
  • einer Kombination verschiedener Störungen, bei denen ein komplexes Behandlungsvorgehen auf vielen Ebenen notwendig ist


Kinder und Jugendliche, die sich in einem sich selbst oder andere gefährdenden Zustand befinden oder die selbst in ihrer häuslichen Umgebung gefährdet sind werden nicht aufgenommen. Das Behandlungkonzept entspricht dem der LWL-Tagesklinik in Hamm.

 

So erreichen Sie die LWL-Tagesklinik in Rheda-Wiedenbrück

Osnabrücker Weg 34

33378 Rheda-Wiedenbrück

Sekretariat:

Telefon: 05242 3792 - 0

Telefax: 05242 3792 - 33
Mail: kjp-tagesklinik.rheda@lwl.org

Bei ambulanten Anfragen: kjp-ambulanz.rheda@lwl.org

 

Das Sekretariat ist an Werktagen montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr besetzt.

 

Öffnungszeiten der Tagesklinik:

Montag bis Freitag von 7:00 bis 17:00 Uhr