Aktuelles

Tom: Eine Patientengeschichte

Audioslideshow zum Thema Suchttherapie in der LWL-Uniklinik Hamm

Wer drogensüchtig ist und wieder ein drogenfreies Leben führen möchte, hat einen langen Weg vor sich. Das Beispiel des 19-jährigen Tom zeigt, wie eine gut strukturierte Behandlung helfen kann, den Patientinnen und Patienten wieder Mut und Kraft zu geben.
 

Tom: Eine Patientengeschichte (Audioslideshow zum Thema Suchttherapie in der LWL-Uniklinik Hamm (YouTube))


Fachtagung am 02.09.2020 | 50 Jahre vernetzte Suchthilfe in Hamm

Im Jahr 1970 wurde in Hamm in Westfalen der Arbeitskreis für Jugendhilfe e.V. gegründet. Zusammen mit der im selben Jahr eröffneten Suchtstation der heutigen LWL-Universitätsklinik Hamm wurde das “Hammer Modell” initiiert. Es galt damals als erstes regionales Verbundsystem in Deutschland, in dem Beratung, Behandlung und stationäre Nachsorge von jungen Drogenkonsumierenden integriert waren. Die hier gesammelten Erfahrungen führten in den darauffolgenden Jahrzehnten dazu, dass Netzwerke gestaltet und gezielte Hilfsangebote für suchtkranke Menschen in ganz Deutschland entwickelt wurden. 50 Jahre später soll das Jubiläum des Gründungsjahres zum Anlass genommen werden, um am 02.09.2020 im Kurhaus Bad Hamm sowie auf dem Gelände der LWL-Universitätsklinik Hamm einen Festakt und eine Fachtagung zu veranstalten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Arbeitskreis für Jugendhilfe e.V.

 


Sie sind wieder da – unsere drei Schülerinnen und Schüler aus Beton!

Nun stehen sie an einem neuen Platz – direkt vor der LWL-Schule für Kranke. Wir drücken die Daumen, dass sie nun dauerhaft an ihrem neuen Ort stehen bleiben! Die Figuren entstanden in einem gemeinsamen Projekt unserer Patientinnen und Patienten zusammen mit dem Künstlerehepaar Lingman-Schubert. Jede Figur geht einem Hobby nach: Lesen, Malen oder Ball spielen.

Auf dem Foto (v.l.): Dogan Kaya-Heinlein (Dipl.-Psychologe Medizinische Rehabilitation), Dr. Daniel Napieralski-Rahn (Kaufmännischer Direktor), Thomas Linnemann (Pflegedirektor) und Jürgen Beckmann-Hotte (Schulleiter der Schule im Heithof).